Verein

für das

Historische Museum Basel

D F E
Home Bildwechsel Home Bildwechsel Home Bildwechsel Home Bildwechsel Home Bildwechsel Home Bildwechsel Home Bildwechsel Home Bildwechsel Home Bildwechsel

Aktuelles & Veröffentlichungen

Jahresbericht
> download

29.05.2017

Der Jahresbericht 2016 ist da

Der Jahresbericht des HMB gibt Ihnen einen detaillierten Einblick in die Museumsarbeit mit wissenschaftlichen Beiträgen zur Sammlung, Erwerbungen, Vermittlungsaktivitäten, Überblick über die wechselnden Ausstellungen in den drei Häusern und Zahlen und Fakten des Museums.

Im letzten Teil finden Sie den Jahresbericht des Vereins für das Historische Museum Basel mit Bericht der Präsidentin, Bilanz- und Erfolgsrechnung des Vereins und der Liste unserer Vereinsmitglieder.

< zurück

> weiter

Bild

12.-15.10.2017

Ankündigung Vereinsreise 2017

Unsere diesjährige Exkursion von Mitte Oktober führt uns nach Baden-Württemberg und Bayern.

> download Einladung

Bild

28.04.-1.10.2017

Magnet Basel "Bewilligt. Geduldet. Abgewiesen."

Das Staatsarchiv Basel-Stadt besitzt einen Aktenbestand von etwa 1 Kilometer Länge mit Dossiers der Fremdenpolizei des Kantons Basel-Stadt aus den Jahren von 1917 bis 1970.

Darin ist ein äusserst vielfältiges und von vielen persönlichen Lebensumständen geprägtes Bild der ausländischen Wohnbevölkerung der Stadt Basel bewahrt. In Briefen, Bittschreiben, Polizeiberichten und Eingaben geht es wieder und wieder um die Frage: Wer darf bleiben, wer muss gehen? Die Fremdenpolizei beobachtete, erstellte Berichte, beantragte, bewilligte, duldete, wies ab.

Die in der Ausstellung präsentierten Lebensgeschichten und Schicksale eröffnen einen detailreichen Einblick in die Zeitläufe der Stadt. Die Lektüre, die auch die Wirkungsweise der Fremdenpolizei aufzeigt, macht die wechselnden Bedingungen deutlich, unter denen Arbeitsuchende, Flüchtlinge und Abenteurer Aufnahme finden konnten – oder auch weggewiesen wurden. Und zugleich gewähren die Dossiers faszinierende Nahaufnahmen in den Alltag der Menschen.

< zurück

> weiter

Bild

20.01.2017-20.08.2017

AUF TAKT!
Metronome und musikalische Zeit

Vor 200 Jahren kam mit dem Metronom ein Gerät auf dem Markt, mit dem die musikalische Zeit scheinbar messbar wurde. Geschwindigkeitsangaben in der Musik waren nun exakt möglich und viel genauer als Tempowörter wie Adagio, Andante oder Allegro.

In jedem Fall veränderte der Siegeszug des Metronoms das Zeit-Gefühl in der Musik nachhaltig: in den Stuben der Komponisten und den Übungszimmern der Musiker ebenso wie in den Konzertsälen und später auch den Aufnahmestudios. Das Metronom wurde in erster Linie zur Verständigung über das Tempo verwendet, aber auch zum Drillen im Musikunterricht – und schliesslich wurde es sogar zur tickenden Richtschnur für die Musik selbst. Diese Geschichte(n) erzählt die Sonderausstellung «Auf Takt!» mit über 175 Metronomen, musikalischen Zeitmessern und Taktgebern aus der Londoner Privatsammlung von Tony Bingham.

Neben diesen Geräten aus dem 18. bis 20. Jahrhundert geht es in der Ausstellung auch um Themen, die uns alle etwas angehen: die Wirkung von Rhythmus auf den Menschen etwa, der Einfluss der inneren Uhr auf unser Musikhören oder aber der taktvolle Umgang miteinander.

Zur Ausstellung ist ein reich bebildeter Katalog der MetronomSammlung von Tony Bingham erschienen, der zu einem Sonderpreis im Museum erworben werden kann.

< zurück

> weiter

Bild

11.11.2016-18.06.2017

Wirk.Stoffe - Chemisch-Pharmazeutische Innovationsgeschichten
Aktuell im Museum für Geschichte

Vielfältige Innovationen der chemisch-pharmazeutischen Industrie prägen unseren Alltag: der Haarspray für das Styling, die Kontaktlinsen für den Durchblick, die Turnschuhe für das Work-out und dann ein Valium gegen den Stress.

Eine Welt ohne Arzneimittel, Kosmetika, Pestizide und Kunststoffe ist nicht mehr vorstellbar. Die Ausstellung zeigt anhand von ausgewählten Produkten, wie unsichtbare Moleküle die Geschichte bewegt haben und immer weiter bewegen.

Es erwarten Sie ausgewählte Objekte aus lokalen und internationalen Wissenschafts- und Industriesammlungen, historisches Bildmaterial und vielstimmige Aussagen zu kritischen Debatten. Zudem bietet die Ausstellung ein Ensemble aus spielerisch multimedialen Entdeckungsmöglichkeiten. Freuen Sie sich auf ein sinnliches, informatives und vielschichtiges Erlebnis.

< zurück

> weiter

Kontakt

Verein für das
Historische Museum Basel
c/o Historisches Museum Basel
Steinenberg 4
4051 Basel

E-MAIL
info@verein-hmb.ch
Internetseite des Museums
www.hmb.ch

Der Verein

Der Verein für das Historische Museum Basel ist die traditionsreichste Institution zur Unterstützung des Museums.

> weiterlesen